Firmengeschichte

Gegründet wurde die Gärtnerei 1923 in Augsburg als Gemüsebaubetrieb. Nach mehreren Erweiterungen und Modernisierungen erreichte er 1979 mit 8000 m² Hochglasfläche und 10000 m² Freilandfläche seine maximale Größe. In den 80er Jahren verlagerte sich die Produktion immer stärker auf Zierpflanzen und 1990 wurde mit dem Verkauf des Standes auf dem Augsburger Stadtmarkt die Gemüseproduktion eingestellt. Der Absatz von Topf- und Schnittblumen erfolgte mit 2 LKW über Fahrverkauf an den Facheinzelhandel. Gleichzeitig wurden Kontakte zur Fa. Dehner Gartencenter hergestellt, über die in einem stetig wachsenden Absatz ein neuer Absatzweg gefunden wurde.

Da die letzten Baumaßnahmen im Jahre 1979 abgeschlossen wurden, ist der Betrieb nicht mehr auf dem heutzutage üblichen technischen Stand. Die Ursache dafür liegt in der seit Jahren geplanten Änderung des Bebauungsplanes der Stadt Augsburg. Im Hinblick auf die Fertigstellung des Bebauungsplanes wurde die Möglichkeit der Umsiedlung des Betriebes in Betracht gezogen.

Als 1998 von der Fa. Dehner der Wunsch nach einer ortsnahen Produktion von Zierpflanzen mit den sich daraus ergebenden Synergie-Effekten bei einigen seiner Lieferanten aufkam, nutzten wir die Chance zur Teilnahme an dem Pilotprojekt Gärtnersiedlung Rain.

Nach einer einjährigen Planungsphase und nur 5 Monaten Bauzeit konnten wir im September 2000 im ersten Bauabschnitt mit einer Fläche von 12500 m² die Produktion im neuen Betrieb aufnehmen. Zwei weitere Bauabschnitte zur Vergrößerung auf insgesamt 30.000 m² sind die nächsten Jahre geplant.

Mit dem Bau des zweiten Bauabschnittes mit weiteren 8000 m² Produktionsfläche wurde im September 2005 begonnen und bereits im Januar 2006 konnte die Produktion darin aufgenommen werden.

Dank modernster Technik und hoch qualifizierter Mitarbeiter ist die Produktion von gleich bleibend guter Qualität das ganze Jahr über möglich.